Kulturladen Konstanz e.V.
Josepf-Belli-Weg 5
78467 Konstanz
 Tel.: 07531/5 29 54
www.kulturladen.de

Wer oder was ist der Kulturladen oder wie es kurz heißt der/das Kula!

Der (so sagen es zumindest die Mitarbeiter) Kula ist ein soziokulturelles Zentrum in Konstanz. Der Kula besteht aus einem Veranstaltungssaal und einer Gastronomie  - der Kulabar. Im Kula-Saal finden Konzerte sowie Partys statt. Getragen wird der Kula durch den Kulturladen e.V. einem gemeinnützigem Verein. Die Kulabar ist verpachtet.

Der Kulturladen als Verein:

Der Kula von aussenSeit über 25 Jahren gibt es mittlerweile den Kulturladen e.V. in Konstanz. Sein amtliches Geburtsdatum ist der 6. Februar 1983. Zwei Monate später begann das Leben des Kulturladens in den Räumen des ehemaligen Offizierscasinos der Cherisykaserne. Einiges ist seitdem passiert. Der Kulturladen hat alles überlebt. Neben ihm können nur wenige selbstverwaltete soziokulturelle Zentren auf eine solch lange Schaffensperiode zurückblicken. Außer für einen kurzen Umbau der alten Räume 1985 und während des Umzugs/Umbaus in unsere jetzigen Räume 1995/96, waren wir immer als Veranstalter aktiv und haben maßgeblich die Kulturlandschaft in Konstanz und der Region beeinflusst.

Konzerte im Kula - hier "Die Happy"Von den Anfängen bis heute hat sich viel getan. Aus dem Hobby einiger Musikfreunde, gelegentlich Konzerte zu veranstalten, ist ein Club mit professionellen Strukturen hervorgegangen. Die Entwicklung des Kulturladens wurde zunächst ehrenamtlich von den Mitgliedern getragen. Mittlerweile werden Organisation und Verwaltung vom Vorstand und einigen Angestellten getragen.

 

Das Programm des Kulturladens:

Das Programm des Kulturladens ist ein Spagat zwischen Kunst und Kommerz. Neben Konzerten und Disco bietet der Kula eine Reihe von Szene Events und nun auch den ScienceSlam, das erste Mal am Mittwoch, den 20. Juni 2012.

Zusätzliche Informationen